Ein Schatten von Verrat und Liebe von Diana Gabaldon

  • Titel: Written in My Own Hearts Blood (MOBY)
  • Deutscher Titel: Ein Schatten von Verrat und Liebe
  • Autorin: Diana Gabaldon
  • Erscheinungstermin: 10. Juni 2014 (D: 21. Juli 2014)

Klappentext
Sie versprachen sich die Ewigkeit – doch das Schicksal lässt nicht mit sich handeln …

Die entscheidende Schlacht des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges steht bevor. Als der totgeglaubte Rebell Jamie Fraser an die Seite seiner Frau Claire zurückkehrt, muss ihre Liebe erneut der Gewalt ihrer Zeit trotzen. Kann ihre durch zwei Jahrhunderte voneinander getrennte Familie allen Gefahren widerstehen? – Das nächste große Abenteuer um Verrat und Versöhnung, Gefahr und Tod sowie Liebe und Loyalität einer Familie zwischen allen Fronten.

Das Gute vorweg: die Bücher werden wieder besser 😀 beim Vorgänger hab ich mich lange durchgequält, bis es dann auf den letzten 150 Seiten so richtig abging. Mit gemischten Gefühlten bin ich also an diesen Schinken ran gegangen – und wurde positiv überrascht.

Wenn mich beim letzten Buch die Masse an POVs, an Fachinfos (hauptsächlich medizinischer Natur) und generell eine gewisse Langatmigkeit gestört haben, so war es bei diesem Band alles ein bisschen…einfach WENIGER – und das war gut. Immer noch viele POVs, aber irgendwie nicht mehr so unübersichtlich. Mit Spannung erwartet: was wurde aus Klein Jemmy und wie regeln Jamie und John die „ich hab mal kurz deine Frau geheiratet und wir hatten auch Sex aber haben dabei beide eigentlich nur an dich gedacht“ – Geschichte.
Und hier kommen wir zu einem kleinen Problem: entweder ICH hab mich so verändert oder bei Mrs. Gabaldon ist irgendwas abhanden gekommen. Denn konnte sie mir noch in Band zwei (oder 3?) vollkommen glaubhaft verkaufen, dass Claire gerade Nessies Bekanntschaft machen durfte (und vielleicht nehmen wir auch noch zur Kenntnis, dass die gesamte Romanreihe auf der Fähigkeit zum ZEITREISEN basiert ^^), so hatte ich hier in einigen Momenten wirklich Probleme, die Handlungsweisen der Akteure nachzuvollziehen. Angefangen mit Jamies und Johns … nennen wir es Streit. Ok, er hat deine Frau geheiratet und alles damit verbundene getan. Jamie, wir raffen’s: du bist sauer. Aber: er hatte die besten Absichten, hätt eigentlich lieber dein Bett gewärmt und überhaupt seid ihr seit hundert Jahren Freunde – ich meine, er hat deinen unehelichen Sohn aufgezogen. Ist es da nicht vielleicht ein bisschen überzogen, ihn in den Kriegswirren einfach irgendwo verletzt im Wald liegen zu lassen?? Hätte es nicht gereicht, ihm auf die Nase zu hauen oder sowas?

Und Brianna. Da ist ein Typ, der dich und deine Familie bedroht. Der ist gefährlich und schreckt vor nichts zurück. Du kannst nicht zur Polizei gehen – seh ich so halb ein. Aber die gefährliche Reise in die Vergangenheit ist WIRKLICH die einzige Chance? Ich meine, der Feind ist nicht ein international vernetztes Syndikat, sondern ein geldgeiler Schotte…hätte eine Auszeit in den USA nicht vielleicht gereicht? Ich weiß schon, wir brauchten einen GRUND, damit sie in die Vergangenheit zurückgehen MÜSSEN…aber DAS war doch echt dünn….

Und das finale Elend für mich…Trommelwirbel…schon das ganze Buch hindurch fand ich die Liebesszenen etwas…äh… sagen wir mal „analorientiert“…ABER…um Himmels Willen…wieso zur Hölle heißt die Prostituierte Jane POCOCK? Ich kam gar nicht mehr klar!!! HILFE?!

Fazit: NATÜRLICH ist das ein tolles Buch und nicht zu Unrecht steht Madame mit ihrem Werk schon wieder vor Verkaufsstart auf der Spiegel Bestseller Liste. Aber man muss auch klar sagen: an die Meisterhaftigkeit von Teil 1 (und mit Abstrichen auch die der direkten Nachfolger) kommt es meiner Ansicht nach nicht ran.

4 von 5 Bananen

Dass das Ganze jetzt über die Bildschirme flattert, ist bewusst, ja? If not, schaut mal hier.

Die Highland-Saga
#1 Outlander (Feuer & Stein)
#2 Dragonfly in Amber (Die geliehene Zeit)
#3 Voyager (Ferne Ufer)
#4 Drums of Autum (Der Ruf der Trommel)
#5 The Fiery Cross (Das flammende Kreuz)
#6 A Breath of Snow and Ashes (Ein Hauch von Schnee und Asche)
#7 An Echo in the Bone (Echo der Hoffnung)
#8 Written in my own Hearts Blood (Ein Schatten von Verrat und Liebe)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s