Wild Child von Molly O’Keefe

  • Titel: Wild Child
  • Autorin: Molly O’Keefe
  • Reihe: Boys of Bishop #1

Klappentext: Monica Appleby is a woman with a reputation. Once she was America’s teenage “Wild Child,” with her own reality TV show. Now she’s a successful author coming home to Bishop, Arkansas, to pen the juicy follow-up to her tell-all autobiography. Problem is, the hottest man in town wants her gone. Mayor Jackson Davies is trying to convince a cookie giant to move its headquarters to his crumbling community, and Monica’s presence is just too . . . unwholesome for business. But the desire in his eyes sends a very different message: Stay, at least for a while.
Jackson needs this cookie deal to go through. His town is dying and this may be its last shot. Monica is a distraction proving too sweet, too inviting—and completely beyond his control. With every kiss he can taste her loneliness, her regrets, and her longing. Soon their uncontrollable attraction is causing all kinds of drama. But when two lost hearts take a surprise detour onto the bumpy road of unexpected love, it can only lead someplace wonderful.

Mir hat Can’t Buy Me Love aus der Crooked Creek Reihe so gut gefallen, dass ich unbedingt O’Keefe Nachschub brauchte. Ich konnte mich aber nicht zu Teil 2 durchringen, weil mich Victoria als Nebencharakter in Teil 1 schon so genervt hat 😀 Also musste was neues her…Mit den Boys of Bishop bin ich da glaub ich auf eine Goldmine gestoßen 😀

„As she walked by him, he caught the smell of something feminine and complicated. The delicious aroma of trouble.“

Und genau DAS ist das Geheimrezept dieses Buches: Monica bedeutet Ärger, den Jackson absolut nicht gebrauchen, dem er aber auch absolut nicht widerstehen kann 😀

Jackson ist der einzige, der ihr Enthüllungsbuch nicht gelesen hat und Monica scheinbar um ihrer selbst willen mag. Monica ist jemand, bei dem Jackson er selbst sein kann, ohne sich ständig um die Erwartungen seines Gegenüber sorgen zu müssen. Es passt einfach, so ungleich sie zu Beginn erscheinen.

„Their broken edges seemed to fit together in a way they didn’t fit with anyone else.“

Ist das nicht mal romantisch? ❤

Ich hab am Anfang erwartet, es dreht sich mehr um die Heldin der Story und ihre Probleme. Und im ersten Teil des Buches war das auch so. Jedoch wendet sich das irgendwann und es geht mehr um Jackson mit seinem Kampf darum, es allen recht zu machen, alles zu kontrollieren und alles zu reparieren. Damit können sich wahrscheinlich viele identifizieren….

Die problematische Beziehung zwischen Jackson und seiner Schwester Gwen hätte ich mir etwas detaillierter gewünscht, gerade die "Lösung" am Ende hin. Monicas Mutter fand ich jetzt auch nicht so wichtig für die Geschichte, und gerade der Umschwung von "kein Kontakt" zu "ich nutze meine Dokusoap um die Stadt zu retten" fand ich ein bisschen überraschend-extrem. Das mit Shelby und Dean war harter Tobak, die tat mir richtig leid 😦

Fazit: Molly O’Keefe rockt!! Grundidee wieder wie bei Can’t Buy Me Love, ich hoffe, das wird jetzt nicht in jedem Buch „Frau, die in der Vergangenheit viel Sex mit den falschen Männern hatte weil emotionale Probleme usw.“ und „Mann, der alles für alle Leute in Ordnung bringen muss“…Aber: why fix if it’s not broken? Ansatz funktioniert, Chemie zwischen den Charakteren stimmt total und auch die Handlungsweisen aller Personen ist nachvollziehbar. Sehr gutes Buch, das viel Spaß macht!!

5 von 5 Bananen

Wild Child gibt es als ebook für 4.55€, als Taschenbuch für 6.60€.

Reihenfolge Boys of Bishop
#1 Wild Child
#2 Never Been Kissed
#3 Between the Sheets
#4 Indecent Proposal
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s