Die Millenium Trilogie von Stieg Larsson

Starten wir direkt mal mit einer Vorwarnung, liebe Bananen: hier wird gleich gespoilert, was die Erinnerung hergibt! Wer also noch keine Details wissen will, der sollte lieber direkt bis zum Fazit runterscrollen … 😁

Lisbeth Salander ist, gelinde gesagt, nicht gerade die typische Helden. Sozial eher zurückgezogen und durchaus auffällig, halten die Menschen sie in der Regel für bestenfalls eigenartig, meistens jedoch gleich für geistig zurückgebliebenen. Doch weiter könnte man bei Lisbeth mit ihren Hacker-Fähigkeiten, ihrem fotographischen Gedächtnis und ihrer ausgesprochen guten Menschenkenntnis nicht von der Wahrheit entfernt sein.

Mikael Blomkvist, Herausgeber des der Trilogie den Namen gebenden Millenium Magazins, verbeißt sich in seine Stories, bis er schließlich jedes noch so kleine Detail ans Tageslicht gebracht hat.

Ungewöhnliche Umstände bringen die zwei zusammen: nachdem Blomkvist aufgrund der „Wennerström-Äffäre“ von einem Gericht zu Geldstrafe und Gefängnis verurteilt wird, muss und will er sich eine Zeit lang aus den Millenium Geschäften zurückziehen. Der Patriarch des Vanger Konzerns nutzt diese momentane „Arbeitslosigkeit“ Blomkvists, um ihn auf den Fall seiner vor Jahren verschwundenen Nichte anzusetzen. Zuvor hatte man durch Salander in ihrer Funktion als Angestellte bei Milton Security Blomkvist in aller Gründlichkeit unter die Lupe nehmen lassen. Als dieser dahinter kommt, ist er zwar nicht begeistert, erkennt aber direkt die Hacker Qualitäten Salanders und heuert sie als seine Assistentin an. Während ihrer gemeinsamen Suche nach Harriet Vanger werden sie Freunde – und mehr….

Teil 1 kann eigentlich auch als Stand-alone gelesen werden, denn die Geschichte um Harriet Vanger und den „Mord“ an ihr ist eine in sich abgeschlossene Handlung. Mit viel kriminalistischem Gespür löst Blomkvist den unlösbaren Fall und bringt ihn schließlich Down Under zum Abschluss.

Teil 2 und 3 befassen sich mit Salanders Vergangenheit und die jahrelange Verletzung ihrer Bürgerrechte durch eine Splittergruppe der schwedischen Sicherheitspolizei.

Ursprünglich als 10-bändige Geschichte geplant, durchkreuzte Stieg Larssons früher Tod seine Publikationspläne. So waren es dann nur die ersten drei Teile, die posthum ihren Weg in die Buchläden dieser Welt fanden. Man beendet die Trilogie befriedigt mit dem guten Gefühl, dass der Gerechtigkeit genüge getan wurde (bester Moment: Anwältin Gianni macht Hackfleisch aus Dr. Telebrorian 😂), jedoch müssen die Romance-Fans unter uns ihre Phantasie bemühen: ICH glaube ganz fest, dass Blomkvist und Salander ein, zugegebenermaßen recht eigenwilliges, Paar geworden wären. Als Randnotiz möchte ich gerne sagen, dass ich Figurolas Benehmen mehr als kontrollierend fand und ABSOLUT keine Ahnung habe, wie mein Held Blomkvist sich in sie verlieben konnte. Fand ich eh sehr überraschend, die Aussage, kam es mir doch durchwegs eher so vor, als wenn er jeden Moment die Flucht ergreifen würde…
Auch spannend wäre noch gewesen, was aus Salanders Zwillingsschwester geworden ist.

Fazit: Manch einer kann mit Stieg Larssons Art zu schreiben nichts anfangen, und ich gebe zu: es ist ungewöhnlich und scheint nicht immer nötig für die Entfaltung der Handlung, dass wir über wirklich jeden noch so kleinen Schritt im Alltag des jeweiligen Charakters informiert werden. Und gerade in Teil 3 gab es manch eine Stelle, die noch sehr nach Manuskript klang und vielleicht der ein oder anderen Überarbeitung bedurft hätte. Und vielleicht war ja auch genau das vom Autor noch vorgesehen…

Ich muss sagen: ich bin begeistert und hatte grandioses Lesevergnügen. Gäbe es mehr Menschen wie Lisbeth Salander, dann wäre die Welt ein besserer Ort.

5 von 5 Bananen

Alle 3 Bände im Taschenbuchformat gibt es schon für 22,95€ bei Amazon.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s