Schrei für mich #1 von Rhiana Corbin

Bei Facebook hat jemand ein Buch beschrieben, in der Hoffnung, irgendwer wüsste den Titel.

Er, supersexy, Nachtclubbesitzer. Nachtclub im Sinne von „unsere Damen werden nur fürs Tanzen bezahlt, was sie sie sonst noch so machen ist ihre Sache“…die ewig währende Lüge…

Eines Abends steht eine Dame vor seiner Tür, supersexy ist auch sie. Sie arbeitet jetzt für ihn.

Der Morgen danach, sozusagen: er ist bei seinem Tagesjob auf dem Polizeirevier. Die Tür geht auf, es kommt herein seine neue Partnerin aka Mrs Sexy von letzter Nacht…

Klingt das super oder super?? Ich war direkt in love – und vielen anderen ging es genauso. Glücklicherweise wusste nach langen Minuten des Bangens endlich jemand den Namen und die Autorin dieses vielversprechenden Werkes.

Eine kurze Amazon-Analyse förderte eigenartiges zu Tage. Teil eins von Schrei für mich ist nur 57 Seiten lang, es gibt insgesamt 6 Teile und bald kommt dann ein „Sammelband“ aka das, was normale Leute ein Buch nennen.

Erst fand ich das doof, irgendwie hatte das einen abzockenden Beigeschmack. Einzeln kosten die Teile so 1,49€ pro Stück als ebook, die Gesamtausgabe wird es (erstmal?) nur als Taschenbuch zum Preis von 14.90€.
Das ist dann schon wieder ein normales Verhältnis von Elektronik zu Papier, und ich war wieder freundlich gesonnen.

Und sowohl aus Leser-, als auch aus Autorensicht ist das eigentlich ’ne ziemlich gute Idee. Denn so kriegt man schneller was in kleinen Dosen als Leser, ergo kürzere Wartezeit. Als Autor bindet man den Leser schnell an sich, besser als mit ewig langer Zeit zwischen zwei Werken. Fortsetzungsromane sind ja eh schon immer der Hit, vielleicht schreib ich sowas auch mal…

Aber zurück zum Buch. Ich habs natürlich gekauft 😁

Es ist kurz. Es ist SUPER geschrieben. Die sexy Times sind genau das: sexy. Ich mag voll gern, dass SIE sich einfach nimmt was sie will und nicht so gesellschaftlich erzwungen schüchtern ist, damit ja keiner „SCHLAMPE!“ rufen kann^^

Ich ahne, wo inhaltlich die Reise hingeht, und nehme an, dass die eigentlichen Umstände gut erzählt werden, aber doch eher in den Hintegrund rücken. Denn das ist eine der Geschichten, wo die Paarbeziehung im Fokus steht.

Was mir persönlich, und das ist wirklich eine persönliche Abneigung und keine fundierte Kritik, nicht gefällt, dass ist das Ende von Teil 1….

Trotz dessen kann ich das Buch (und seine Nachfolger bzw den „Sammelband“) empfehlen, ich geben 4 von 5 Bananen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s