Wildfire in His Arms von Johanna Lindsey

Jetzt hab ich mehr als einmal schon gequengelt, dass meine frühere Alzweckwaffe Johanna Lindsey nicht mehr abliefert. Vielleicht hätte ich das mal eher machen sollen, denn auf einmal, auf einmal geht’s wieder.

Ich wach so morgens auf, check im Halbschlaf meine Mails (furchtbar eigentlich, ohne Handy geht ja nix mehr!!), und sehe die wohl schönsten Worte, mit denen man in den Tag starten kann: „Ihre Amazon-Bestellung wurde versandt“!!

Da ich in klitzekleines bisschen buchkaufsüchtig bin, wusste ich natürlich erstmal nicht, was ich da wieder vorbestellt hatte. Schnell richtig aufgewacht und dann FREUDE: das neueste Werk aus JLs Feder stand auf meinem Kindle für mich bereit!!

Wildfire in His Arms ist eigentlich Teil 2 und folgt auf One Heart to Win, es kann aber völlig problemlos auch als Einzelwerk gelesen werden.

Unser Held ist Degan Grant, einer der berüchtigsten Revolverhelden des Westens. Unsere Heldin ist Max, die sich derzeit auf der Flucht vor dem Gesetz befindet.

Ich will hier gar nicht rumspoilern, klassisch liebesromanig gibt es ein bisschen Hin & Her, bevor dann am Ende alle happy und in Love sind.

Aber der Weg dahin… WUNDERVOLL!!!

Von der ersten bis zur letzten Silbe ein grandioses Buch, das ist großes Tennis, was die gute Mrs. L. hier abliefert.

spannende Story ✔️

liebenswerte Charaktere ✔️

nachvollziehbares Verhalten ✔️

witzige Dialoge ✔️

sexy Sexy-Time ✔️

Liebe ✔️

WUNDERVOLL!!! 5 von 5 Bananen

Advertisements

Agnes Moor’s Wild Knight von Alyssa Cole 

Ich weiß gar nicht mehr, wo ich das Buch aufgetan hab, glaub aber, das kam aus dem Smart Bitches Newsletter

Wo auch immer ich es her hatte, es war nun mal auf meinem Kindle. Da ist aber eine ganze Menge 😁, weil ich immer für schlechte Zeiten horte. Denn auch (oder gerade) bei Büchern gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht!! Und so bewegte ich mich kurz zu Goodreads, um mir noch mal schnell eine Zusammenfassung zu gönnen. Hatte ich Lust auf so eine Geschichte?! Das musste schließlich vorab geklärt werden…

Eigentlich ist das nicht meine Epoche. Mittelalter? Das hab ich schon zu Uni-Zeiten nur ausgesessen. Und auch wenn ich bei in der Gegenwart spielenden Büchern ein großer Fan von Interracial Lovestories (kann man das nicht irgendwie schöner sagen?! Liebe über alle gesellschaftlichen Schranken hinweg vielleicht?! Multikulturell??) bin, so war ich mir nicht sicher, ob das in einem historischen Kontext für mich funktioniert.

Aber dann stand in den Reviews, es sei ein sehr kurzes Werk, und somit war es genau das Richtige für meine aktuelle Laune.

Die Geschichte spielt am Hofe des schottischen Königs James IV. Das alljährliche Tunier der schwarzen Dame findet statt, und in diesem Jahr ist es Agnes, deren Kuss dem Gewinner als Preis winkt. Schon kurz nach Beginn des Wettkampfs ist klar, dass einer der Ritter nicht nur aus sportlichem Ehrgeiz teilnimmt – er ist für Agnes persönlich gekommen!

Das ist süß und zauberhaft und ich LIEBE es, wenn zwei einfach für einander bestimmt sind. Das Schicksal hat sie füreinander vorgesehen, es gibt kein Entrinnen 😂

4 von 5 Bananen für dieses kleine Goldstück ❤️ Bitte gönnt es euch, es kostet nur 1.02€!!

Tender is the Storm // Zärtlicher Sturm von Johanna Lindsey

Liebe Bananen,

ich hatte Lust auf den Wilden Westen: Cowboys, Indianer, Liebe ❤ was will man mehr? Und so fand Tender is the Storm (2.70€ als ebook) // Zärtlicher Sturm (0,60€ im Marketplace als Taschenbuch) von Johanna Lindsey den Weg zu mir, hier mal der Klappentext:

Headstrong heiress Sharisse Hammond wants no part of the New York society marriage that has been arranged for her. So she heads west across a vast and dangerous land — with no intention of honoring her agreement to become the mail-order bride of a rugged Arizona rancher.But Lucas Holt needs a wife — any wife — if his plan to destroy his most hated enemy is to succeed. And this gullible Eastern lady would do quite nicely. However, their separate schemes to use one another are complicated by raw, aching passion. For Lucas’s beautiful, unsuspecting pawn was not supposed to be so irresistible alluring. And freedom-loving Sharisse never dreamed she could ever desire one man so much!

Puh…liebe Bananen.

Immer, wenn ich ein Buch von Johanna dieser Tage lese, dann wunder ich mich: wie konnte das mal eine meiner Lieblingsautorinnen sein? Die Geschichten sind vorhersehbar, an manchen Stellen oft gehetzt, vieles wird gesagt statt gezeigt und bei allem Verständnis für Fiktion im Allgemeinen und das Genre des Liebesromans im Besonderen: alles wirkt so an den Haaren herbeigezogen…

Bei diesem Buch ist das leider nicht anders. Wieso sich dieses Werk auf meinem Kindle befand, kann ich so gar nicht mehr nachvollziehen. Fakt ist: es war da und ich hab es angefangen, nur um es dann erstmal wieder für eine ganze Weile keines Blickes zu würdigen. Es hat mich einfach nicht gefesselt…

Von jetzt an folgen einige Spoiler, also seid gewarnt!!!


Diese ganze Geschichte mit Markus und Slade war nicht nur für den Leser schnell durschauhbar, sondern man fragt sich auch: wie konnte das sonst keiner merken? Er ist beide? What???

Dann die Nummer mit Stephanie, Sharisses Schwester. Die kann sich zwar nicht gegen Daddy behaupten, als der seine erstgeborene an seinen Freund als Frau für dessen Sohn bestimmt, da sie ihrer Mutter so ähnlich ist und besagter Freund ebenfalls eine Schwäche für besagte Mutter hatte… What?, aber sich selbst als Mail Order Bride in den Wilden Westen zu schicken, das klingt nach einer guten Idee? Und dann, um auch wirklich allen anderen die Chance auf den „Worst Sister Ever“ Award zu vereiteln, nimmt sie Sharisse, als diese sich zum Einspringen bereit erklärt hat, einfach mal fix alle finanziellen Mittel weg – falls sie es sich doch noch anders überlegt. Für’n so ’ne fiese Möpp, wie wir im Ruhrpott sagen, kann’s kein Happy End geben. Und so kriegt sie dann zwar den Typ den sie unbedingt wollte (man weiß nur nicht so recht warum, denn man hat nicht den Eindruck, sie hätten viel Zeit miteinander verbracht…), aber der Sex ist dann mies. Mir sei ein schadenfrohes höhöhö gestattet an dieser Stelle.

Was man dem Buch auf die Pro-Seite schreiben kann: ich hab’s, warum auch immer, zu Ende gelesen.

Contra: die Figuren sind nicht so liebenswert, ist mir eigentlich egal ob die verwöhnte New Yorker Bratze und der herrische Alphole Cowboy mit Racheglüsten glücklich miteinander werden oder nicht. Die Story ist wüst, absurd und stellenweise einfach nur verwirrend.

Lest auch die (englische) Review bei den Smart Bitches (Spoiler-Alert!!).

Fazit: Wenn ihr müsst, weil ihr ein Lindsey Fan sein, dann lest es. Wenn ihr nach einer schönen Geschichte zum „mal eben schnell weglesen“ sucht, dann lauft bitte schnell weg – das hier wird euch keine Freude machen.

2 von 5 Bananen, simpel, weil ich es bis zum Ende geschafft habe.

 

Mad, Bad, and Dangerous in Plaid von Suzanne Enoch

Ach, was hab ich mich gefreut: endlich Teil 3!!

Rowena & Lachlan, dass das ein Fest würde, das war mir ja schon seit Teil 1 klar wie Kloßbrühe (ma im Ernst, Kloßbrühe klingt nicht besonders klar…).

Lachlan ist schon immer mit Rowenas Brüdern befreundet, einer der Chiefs der MacLawrys und irgendwie mehr auf Burg Glengask denn im eigenen Zuhause. Er kennt Rowena seit dem Tag ihrer Geburt, und etwa seit dem Moment ist, zumindest ihr, auch klar: die beiden werden irgendwann mal heiraten.

In den folgenden 18 Jahren lässt die Gute auch nichts unversucht, um ihren Angebeteten zu überzeugen. Doch der sieht sie mehr als nervige kleine Schwester und gar nicht als zukünftige Braut. Zudem ist er kein Fan davon, sein Leben so komplett durchzuplanen…

Rowena, wir erlebten es in Teil 1 und 2 mit, bekommt ihre Saison in London und merkt: es gibt noch viele andere tolle Männer da draußen. Welche, de man nicht erst sonderlich überreden muss…

Anlässlich der anstehenden Hochzeit ihres ältesten Bruders kommt sie samt einiger englischer Freunde in die schottische Heimat. Und nachdem Lachlan ihr unmissverständlich klar macht, dass aus ihnen nie etwas wird, widmet sie sich anderen Verehrern…genug hat sie ja 😉

Doch wir wären ja nicht in Romancelandia, wenn nicht genau jetzt dem guten Lachlan ein Licht aufgeht. Huch, die gucken sie ja alle an, als wäre sie eine erwachsene Frau – und eine begehrenswerte noch dazu!! Und zack wird im bewusst, was ihm da durch die Lappen gegangen ist – doch noch gibt er nicht auf. Jetzt ist es an ihm, SIE zu überzeugen.

Das übliche hin & her folgt, gekrönt von einer Entführung, der unausweichlichen Rettung, allgemeiner Freude und darauffolgend ewiger Liebe!!

Schön wars. Vorhersehbar. Typisches Werk dieses Genres, aber sehr gut geschrieben. So sehr aus dem Leben gegriffen, dass es fast schon wieder satirisch wirkt. Das hab ich ganz oft. Das etwas so dermaßen wahr sein könnte, dass ich es in Fiktion für unglaubwürdig halte. Paradox? Ja, irgendwie schon…

Freut euch, liebe Bananen: Teil 4 kommt im Oktober, und da geht es dann um Bear und Cat 😀 ich liebe es jetzt schon ❤

5 von 5 Bananen

Kaufen könnt ihr es hier für 6.63€ als eBook und 7.85€ als Taschenbuch. Was sind dass denn für komische Preise? 😀
Die gesamte Reihe gibt es bis dato nur auf Englisch.

Reihenfolge Scandalous Highlanders
#0.5 One Hot Scot: A Scandalous Highlanders Holiday Story
#1 The Devil Wears Kilts
#2 Rogue with a Brogue
#3 Mad, Bad, and Dangerous in Plaid
#4 Some Like it Scot

Anne Stuarts „Never Kiss a Rake“

Liebe Buchbananen,

im Sale habe ich mir letztens ein Buch von Anne Stuart gegönnt. Bis dato war mir die Dame gänzlich unbekannt, jedoch erschien mir der Name als echtem Schottland Junkie schon ein gutes Omen zu 😁

Hauptfigur ist Bryony Russell. Behütet aufgewachsen, steht sie nach den Verbrechen ihres Vaters und seines plötzlichen Todes (Selbstmord? Unfall auf der Flucht?) ziemlich dumm da: kein Geld, kein Ansehen, keine Hilfe – dafür aber zwei jüngere Schwestern und die nagenden Zweifel, das ihrem Vater da was angehängt wurde.

Eine Notiz ihres Vaters weist auf seinen ehemaligen Geschäftspartner Adrian Bruton, Lord Kilmartyn, hin. Also beschließt Bryony, sich bei Adrian und seiner furchtbaren Frau als Haushälterin anstellen zu lassen, um so Zugang zu seinen Unterlagen zu kriegen. Irgendwie muss sich seine Schuld doch beweisen lassen…

Es kommt, wie es kommen muss: man verliebt sich und tanzt den horizontalen Tango …

Dann verschwindet Lady Kilmartyn, Blut bleibt zurück, Bryony wird angeschossen, Adrian verdächtigt, …

Am Ende ist natürlich alles gut. Aber…

Zuerst einmal bin ich ein großer Fan von unverheirateten Romanhelden. Betrug ist unsexy, auch wenn es, wie in diesem Fall, keine besonders tolle Ehe ist. Untertreibung, die beiden hassen sich regelrecht. Daher ist dann natürlich auch schon auf Seite 1 klar, dass Lady Kilmartyn das Zeitliche segnen muss… Irgendwie muss Adrian ja wieder Single werden…

Richtig stressig fand ich zum Ende hin dieses hin und her: sie traut ihm, dann wieder nicht, „willst du mich töten?“, „ach übrigens, ich liebe dich“ – das ging ein bisschen fix für meinen Geschmack.

Ich glaube, ich hab mir nicht das beste Buch ausgesucht, um mit Anne Stuart anzufangen. Sie scheint eine tolle Autorin zu sein, und das hier einfach nicht ihr bestes Werk. Ich werde ihr also definitiv noch eine Chance geben und dann berichten 😁

4 von 5 Bananen

Bei Amazon kostet euch das Werk 5,99€ als eBook.

The Highlander’s Prize von Mary Wine

  • Titel: The Highlander’s Prize
  • Autorin: Mary Wine
  • Reihe: The Sutherlands #1

Klappentext:

BASTARD ROYAL DAUGHTER, PAWN IN A DEADLY GAME

Sent to Scotland to be the king’s mistress and produce an heir, Clarrisa of York has never needed a miracle more. But the brusque Highland laird who kidnaps her is a bit too rough to be considered divine intervention.

HE’LL DO ANYTHING TO THWART HIS KING

With rival lairds determined to steal Clarrisa from him and royal henchmen searching for her all over the Highlands, Laird Broen MacNicols has a mess on his hands. Worse yet, there’s a magnetic attraction between them, although he’s betrothed to another. But even an independent–minded lady like Clarrisa knows that a Highlander always claims his prize…


Boooooorrrriinnnnggggg….

Ich will hier nicht spoilern, aber ich sag’s direkt: ich hab’s nicht fertig gelesen, ehrlich gesagt hab ich nicht mal bis zur Hälfte durchgehalten…Ich muss da auch einfach vernünftig sein, ich hab ja schließlich nicht unbegrenzt Lebenszeit zur Verfügung, die kann ich ja nicht sinnlos verschwenden…

Die zwei sind nur am Palavern…LEUTE!!! Ihr seid auf der Flucht, um Himmelswillen!! Konzentriert euch doch bitte mal!

Ich kann das auch nicht so leiden, wenn Autoren einen mit Infos zubomben, statt das langsam aufzubauen. Das wirkt immer sehr unnatürlich, wenn in Dialogen irgendwas zur Information des Lesers wiedergegeben wird, was die Protagonisten eigentlich wissen müssten.

Broen, dessen Namen ich leider furchtbar finde, hatte zwar durchaus Potenzial als Held. Aber TSTL Clarissa hat mich so abgeturnt, dass ich nicht mehr weiterlesen wollte.

Fazit: Hat genervt. War langweilig. Hätt mir Bilder gewünscht, das hätte es erträglicher gemacht. Zu viel blaaaaaa…

0 von 5 Bananen

Kaufbar bei Amazon für 4,07€.

Reihenfolge The Sutherlands
#1 The Highlander’s Prize
#2 The Trouble With Highlanders;
#3 How To Handle A Highlander
#4 The Highlander’s Bride Trouble

Books on SALE

Bei kleinen Preisen muss man…ähh…Bücher kaufen!! 😀 Ich weiß, das reimt sich nicht, aber das ändert nichts am Wahrheitsgehalt dieser Aussage!!

Meine neuen ABSOLUTE Lieblingsautorin ist gleich mit 2 Books am Start, die ich mir direkt ma selbst klarmache, sobald ich hier mit dem Artikel fertig bin 😀

His Wife For One Night von Molly O’Keefe gibt es für 2,52€.

Klappentext: Jack McKibbon knows the score when he offers to marry his best friend Mia Alatore. He’s fixing a bad situation for her—that’s all—they aren’t making a real life together. She wants to stay on the ranch and he’s got his studies and inventions elsewhere. Still, this arrangement is a good deal for both of them.
Until that one night…
A sexy interlude with Mia makes Jack rethink their relationship…and their future. But all his plans grind to a halt when she asks for a divorce. Once upon a time, Jack might have agreed. But now that he knows the chemistry they share, he’s not giving up a second chance to be with his wife.



Das zweite heute von der guten Molly ist Unexpected Family; gibt’s auch für 2,52€.

Klappentext:
Jeremiah Stone: rodeo superstar. Good-time guy. Father of three? That’s one pair of boots Jeremiah never expected to fill. Then his three nephews are orphaned, and his entire life changes. Not only is he now playing parent, he’s also running the family ranch. It’s almost too much for this cowboy.
Until he encounters Lucy Alatore.
He recognizes that look in her eye and knows a steamy fling could make him feel more like himself. But the intense heat between him and Lucy is distracting him from three little boys who need his undivided attention. He’s forced to choose one over the other…unless he can convince Lucy this family isn’t complete without her!



Courtney Milans This Wicked Gift (A Carhart Series Novella) gibt es für schlanke 0,99€.

Klappentext: Lavinia Spencer is too poor to be anything but practical. But when her younger brother lands himself in trouble, she has no choice but to do the unthinkable. She accepts the help of the dishonorable man that she’s always wanted, even knowing that it might mean her ruination…


Nochmal Courtney, diesmal mit Talk Sweetly to Me (The Brothers Sinister Book Book 5) für 0,87€.

Klappentext: Nobody knows who Miss Rose Sweetly is, and she prefers it that way. She’s a shy, mathematically-minded shopkeeper’s daughter who dreams of the stars. Women like her only ever come to attention through scandal. She’ll take obscurity, thank you very much.
All of England knows who Stephen Shaughnessy is. He’s an infamous advice columnist and a known rake. When he moves into the house next door to Rose, she discovers that he’s also wickedly funny, devilishly flirtatious, and heart-stoppingly handsome. But when he takes an interest in her mathematical work, she realizes that Mr. Shaughnessy isn’t just a scandal waiting to happen. He’s waiting to happen to her…and if she’s not careful, she’ll give in to certain ruination.



Bella Andre ist mit Always On My Mind (The Sullivans Book 8) dabei, uns zwar für nur 3,99€.

Klappentext: After a tragic loss three years ago, Grayson Tyler left his life in New York City behind and started over in the rolling hills of the California coast. He’s convinced himself that all he’ll ever need again is the blue sky, a thousand acres of pasture, and the crashing waves of the ocean. Until one day, Lori Sullivan barges into his life and promptly blows his emotionless and solitary world to shreds, driving him crazy as only a woman nicknamed „Naughty“ can. But will Lori be able to convince him that it’s safe to love her…and that forever isn’t actually out of reach?


Julia Quinns The Duke And I (Bridgerton Family) gibt’s für 1,18€.

Klappentext: Relentlessly pursued by match-making mamas and their charges, Simon Bassett, the handsome Duke of Hastings, has grown tired of the societal chase. Tired too is the lovely Daphne Bridgerton, whose matrimonially minded mother is set on finding her daughter the perfect husband. Neither Simon nor Daphne is happy with this annoying state of affairs and both would give anything for a little peace and quiet. Their mutual wish for a respite from the ton’s marriage mart leads to a pretend engagement–a scheme that is threatened with exposure by Daphne’s suspicious older brother, who happens to know Simon’s way with women very well. The two never anticipated that a mutual attraction would lead to the very thing they set out to avoid–a wedding. But Simon fears that his painful past may keep him from being able to truly love anyone. And though Daphne cares for him deeply, she won’t settle for anything less than his heart.


Und zu guter Letzt: Loretta Chase, die ihren ersten Eindruck bei mir zwar verka***t hat, aber trotzdem noch eine Chance kriegt, weil günstig und so 😀
The Last Hellion (Scoundrels) gibt es für 2,56€.

Klappentext: In 1820s England, 28-year-old Lydia Grenville is a few inches under six feet tall and mind-numbingly beautiful. Clever as well as gorgeous, she is the author of a London newspaper’s most popular adventure serial and has also penned scathing articles about the prostitution trade in the city. Her less-than-ladylike occupation, checkered past, and questionable lineage make it highly unlikely that she will ever marry a member of the Regency ton. However, in keeping with a long legacy of hell-raising ancestors, Vere Mallory, the notorious Duke of Ainswood, has a reputation for flaunting society’s dictates. Besides, one look at Lydia and he loses his heart, although at the time, it doesn’t occur to him that love is what he feels. He terms it lust and sets out to bed the beautiful Lydia.
What follows is an endearing, hilarious contest of wills between a woman determined to hold her heart and body safe, and a man just as determined to conquer her. In a final, winner-takes-all contest, Lydia and Vere come to terms, but neither is sure just who won and just who lost the wager. Is it possible they may both come out winners? Meanwhile, Lydia’s very public crusade against the worst offenders in the city’s illegal prostitution business has earned her dangerous enemies. Just when it seems that Vere and Lydia may resolve their personal contest of wills, the dark forces at work in the seamier side of London threaten not only Lydia, but also Vere’s beloved nieces.