Under His Kilt von Melissa Blue

Was trägt der Schotte unterm Kilt? Die ewig währende Frage….

29, ein schwieriges Alter. Absolut perfekt für die erste Lebenskrise. Jocelyn gönnt sich auch eine, denn ihr Leben lang hat sie immer alles richtig gemacht – und nun? Nun hat sie einen tollen Job in einem Museum, den ihr die besten Noten während des Studiums ermöglicht haben.

Aber sonst so? Keine nennenswerten wilden Geschichten. Keine Abenteuer, keine Dummheiten, keine schmutzigen Affären. Und das, das muss sich jetzt ändern.

Also macht sie sich eine Bucket List mit all den Dingen, die sie jetzt schnell noch vor der drohenden 30 erledigen muss.

Zum Beispiel was mit ihrem sexy schottischen Kollegen anfangen, das steht ganz oben auf besagter Liste. Er, der Mann für das schnelle Abenteuer ohne Verpflichtungen, ist genau die richtige Wahl. Denn mit ihm kann sie ihre wilde Seite ausleben, bis sich dann in wenigen Wochen ihre Wege trennen. Sein Arbeitsvertrag endet, sobald die gemeinsam betreute Ausstellung eröffnet wurde, und dann zieht er weiter. Perfekt, oder?!

Am Ende erkennt Ian dann natürlich, dass er sie liebt und sie liebt ihn eh und alles is toll ❤️

Ich bin sehr in Love mit diesem Buch, denn das ist großartig geschrieben mit super Charakteren. Die Story dreht sich eigentlich nur um Jocelyn und Ian, der Rest drum rum ist schmückendes Beiwerk. Wer’s also gern hat, dass die Liebe und die sexy Times im Vordergrund stehen, der wird das hier lieben.

Mein einziger Kritikpunkt ist die Geschichte mit dem Hund, also beiden Hunden eigentlich.

OBACHT SPOILER

Vielleicht hab ich da was überlesen oder missverstanden, aber Ian liebt seinen Hund so sehr?! Wo ist der denn, der Hund?!

Und sie kauft sich einen Welpen, schon in dem Wissen, dass sie ihn ganzen Tag bei ihrer Schwester lassen muss? Das ist aber nicht so gut durchdacht…

Da war der Hund für die Autorin nur Mittel zum Zweck, da solltet das „gemeinsame Hund anschaffen und versorgen“ sowohl dem Leser als auch den Protagonisten verdeutlichen: hier wird es jetzt ernst!!

Aber abgesehen davon war das ein reines Lesevergnügen, ich gebe 4.5 von 5 Bananen.

Kaufen könnt ihr Teil 1 der Under the Kilt Reihe für 0,99€ – ein Schnapp!!

Teil 2, Her Insatiable Scot, gibt’S für 2,99€.

Wildfire in His Arms von Johanna Lindsey

Jetzt hab ich mehr als einmal schon gequengelt, dass meine frühere Alzweckwaffe Johanna Lindsey nicht mehr abliefert. Vielleicht hätte ich das mal eher machen sollen, denn auf einmal, auf einmal geht’s wieder.

Ich wach so morgens auf, check im Halbschlaf meine Mails (furchtbar eigentlich, ohne Handy geht ja nix mehr!!), und sehe die wohl schönsten Worte, mit denen man in den Tag starten kann: „Ihre Amazon-Bestellung wurde versandt“!!

Da ich in klitzekleines bisschen buchkaufsüchtig bin, wusste ich natürlich erstmal nicht, was ich da wieder vorbestellt hatte. Schnell richtig aufgewacht und dann FREUDE: das neueste Werk aus JLs Feder stand auf meinem Kindle für mich bereit!!

Wildfire in His Arms ist eigentlich Teil 2 und folgt auf One Heart to Win, es kann aber völlig problemlos auch als Einzelwerk gelesen werden.

Unser Held ist Degan Grant, einer der berüchtigsten Revolverhelden des Westens. Unsere Heldin ist Max, die sich derzeit auf der Flucht vor dem Gesetz befindet.

Ich will hier gar nicht rumspoilern, klassisch liebesromanig gibt es ein bisschen Hin & Her, bevor dann am Ende alle happy und in Love sind.

Aber der Weg dahin… WUNDERVOLL!!!

Von der ersten bis zur letzten Silbe ein grandioses Buch, das ist großes Tennis, was die gute Mrs. L. hier abliefert.

spannende Story ✔️

liebenswerte Charaktere ✔️

nachvollziehbares Verhalten ✔️

witzige Dialoge ✔️

sexy Sexy-Time ✔️

Liebe ✔️

WUNDERVOLL!!! 5 von 5 Bananen

Agnes Moor’s Wild Knight von Alyssa Cole 

Ich weiß gar nicht mehr, wo ich das Buch aufgetan hab, glaub aber, das kam aus dem Smart Bitches Newsletter

Wo auch immer ich es her hatte, es war nun mal auf meinem Kindle. Da ist aber eine ganze Menge 😁, weil ich immer für schlechte Zeiten horte. Denn auch (oder gerade) bei Büchern gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht!! Und so bewegte ich mich kurz zu Goodreads, um mir noch mal schnell eine Zusammenfassung zu gönnen. Hatte ich Lust auf so eine Geschichte?! Das musste schließlich vorab geklärt werden…

Eigentlich ist das nicht meine Epoche. Mittelalter? Das hab ich schon zu Uni-Zeiten nur ausgesessen. Und auch wenn ich bei in der Gegenwart spielenden Büchern ein großer Fan von Interracial Lovestories (kann man das nicht irgendwie schöner sagen?! Liebe über alle gesellschaftlichen Schranken hinweg vielleicht?! Multikulturell??) bin, so war ich mir nicht sicher, ob das in einem historischen Kontext für mich funktioniert.

Aber dann stand in den Reviews, es sei ein sehr kurzes Werk, und somit war es genau das Richtige für meine aktuelle Laune.

Die Geschichte spielt am Hofe des schottischen Königs James IV. Das alljährliche Tunier der schwarzen Dame findet statt, und in diesem Jahr ist es Agnes, deren Kuss dem Gewinner als Preis winkt. Schon kurz nach Beginn des Wettkampfs ist klar, dass einer der Ritter nicht nur aus sportlichem Ehrgeiz teilnimmt – er ist für Agnes persönlich gekommen!

Das ist süß und zauberhaft und ich LIEBE es, wenn zwei einfach für einander bestimmt sind. Das Schicksal hat sie füreinander vorgesehen, es gibt kein Entrinnen 😂

4 von 5 Bananen für dieses kleine Goldstück ❤️ Bitte gönnt es euch, es kostet nur 1.02€!!

Schrei für mich #1 von Rhiana Corbin

Bei Facebook hat jemand ein Buch beschrieben, in der Hoffnung, irgendwer wüsste den Titel.

Er, supersexy, Nachtclubbesitzer. Nachtclub im Sinne von „unsere Damen werden nur fürs Tanzen bezahlt, was sie sie sonst noch so machen ist ihre Sache“…die ewig währende Lüge…

Eines Abends steht eine Dame vor seiner Tür, supersexy ist auch sie. Sie arbeitet jetzt für ihn.

Der Morgen danach, sozusagen: er ist bei seinem Tagesjob auf dem Polizeirevier. Die Tür geht auf, es kommt herein seine neue Partnerin aka Mrs Sexy von letzter Nacht…

Klingt das super oder super?? Ich war direkt in love – und vielen anderen ging es genauso. Glücklicherweise wusste nach langen Minuten des Bangens endlich jemand den Namen und die Autorin dieses vielversprechenden Werkes.

Eine kurze Amazon-Analyse förderte eigenartiges zu Tage. Teil eins von Schrei für mich ist nur 57 Seiten lang, es gibt insgesamt 6 Teile und bald kommt dann ein „Sammelband“ aka das, was normale Leute ein Buch nennen.

Erst fand ich das doof, irgendwie hatte das einen abzockenden Beigeschmack. Einzeln kosten die Teile so 1,49€ pro Stück als ebook, die Gesamtausgabe wird es (erstmal?) nur als Taschenbuch zum Preis von 14.90€.
Das ist dann schon wieder ein normales Verhältnis von Elektronik zu Papier, und ich war wieder freundlich gesonnen.

Und sowohl aus Leser-, als auch aus Autorensicht ist das eigentlich ’ne ziemlich gute Idee. Denn so kriegt man schneller was in kleinen Dosen als Leser, ergo kürzere Wartezeit. Als Autor bindet man den Leser schnell an sich, besser als mit ewig langer Zeit zwischen zwei Werken. Fortsetzungsromane sind ja eh schon immer der Hit, vielleicht schreib ich sowas auch mal…

Aber zurück zum Buch. Ich habs natürlich gekauft 😁

Es ist kurz. Es ist SUPER geschrieben. Die sexy Times sind genau das: sexy. Ich mag voll gern, dass SIE sich einfach nimmt was sie will und nicht so gesellschaftlich erzwungen schüchtern ist, damit ja keiner „SCHLAMPE!“ rufen kann^^

Ich ahne, wo inhaltlich die Reise hingeht, und nehme an, dass die eigentlichen Umstände gut erzählt werden, aber doch eher in den Hintegrund rücken. Denn das ist eine der Geschichten, wo die Paarbeziehung im Fokus steht.

Was mir persönlich, und das ist wirklich eine persönliche Abneigung und keine fundierte Kritik, nicht gefällt, dass ist das Ende von Teil 1….

Trotz dessen kann ich das Buch (und seine Nachfolger bzw den „Sammelband“) empfehlen, ich geben 4 von 5 Bananen.

Vienna Calling von Andreas Kulmer 

Ihr lieben Bananen,

wie in manch einem passionierten Leser schlummert auch in mir ein aufstrebender Schreiberling, der auf den richtigen Moment zum Ausbruch wartet. Und da bin ich dann natürlich immer besonders gespannt, was andere so in ihrem Debütroman fabrizieren…

Der Andreas hat mich angeschrieben und gefragt, ob ich Banenenbock auf eine Rezi seiner Werke (zwei sind es mittlerweile) hätte. Ach, was hab ich mich wichtig gefühlt 😂😍

Sicherheitshalber hab ich schnell bei Amazon Vienna Calling (kostet 1.14€) ausgecheckt, damit ich weiß, worum’s überhaupt geht in seinem Erstlingswerk. Aber als mir das zusagte, da antwortete ich ihm mit einem von Herzen kommenden „Ja, ich will!“

Hier mal die Kurzbeschreibung:

Actiongeladener Romanerstling des Newcomerautors Andreas Kulmer!

„Vienna Calling“ entführt den Leser in die malerische Hauptstadt Österreichs. In eine Zukunft, in der Westeuropa vom „Konzil des freien Marktes“ beherrscht wird. Abseits der Idylle der nobelne Innenbezirke, tobt ein erbitterter Machtkampf. Der Metzger von Wien, ein Unterweltboss der alten Schule, kontrolliert die Randbezirke, doch seine Macht wird bedroht, eine mysteriöse Bruderschaft macht Jagd auf ihn und Seinesgleichen.

„Kulmers Vienna Calling hat alles, was man von einem actiongelandenen Buch erwartet, durchtrainierte Elitesoldaten, massenhaft Schießereien, coole markige Sprüche. Und doch, würde man dem Autor großes Unrecht tun, das Werk nur auf den permanenten Kugelhagel zu beschränken. Vienna Calling hat mehr – schneidenden Humor, tiefgreifende Dialoge und prickelnde Romantik.
Immer wieder stolpert man über Wortspiele, die einem ein Schmunzeln aufs Gesicht zaubern, das beginnt bereits beim Titel der Reihe – ‚Glockwork‘ ist ein kein Rechtschreibfehler, sondern eine Anspielung auf den österreichischen Waffenhersteller ‚Glock‘ “

Fans von Actionklassikern à la ‚Hitman‘ und ‚Der blutige Pfad Gottes‘ kommen bei diesem Buch sicher auf ihre Kosten.

Und WOW!! Wer Action sucht, der wird hier definitiv fündig werden. Da wird gerannt und geschossen und überhaupt!!

Seid gewarnt, liebe Bananen, ich spoiler jetzt etwas 😁 Wer’s also noch nicht wissen will, der scrollt jetzt bitte bis zum Ende weiter 😉

Als Hundemutti muss ich sagen: Fellnasen sollten lieber von Nachtclubs, Schokoladeneis und Schießereien ferngehalten werden…Aber: da geht er zurück, im Kugelhagel, dem Tod entgegen, um seinen Hund zu holen? Ewige Liebe für dich, lieber Held!! ❤️❤️❤️

Ja, unser Held hier. Clever gemacht, lieber Herr Autor, mir erstmal ewig nicht zu sagen, wie der überhaupt heißt, ihm dann ein „John Smith“ zu verpassen und das dann hinterher aufzulösen!! Da zieh ich meine Respektmütze, das war eigentlich simpel aber super durchdacht!

Auch richtig gut fand ich die Dialoge in Wienerisch, sowohl von der Idee an sich als auch von der Art, wie sie geschrieben wurden. Der „Metzger“, der sich dieses Dialekts bedient, ist eine großartige und wohl durchdachte Figur.

Alles in Hochdeutsch fand ich manchmal nicht ganz realistisch, da kann ich schwer glauben an manch einer Stelle, dass so wirklich von einer solchen Personen in einer solchen Situation geredet wird.

Mir hat die bunte Zusammenstellung des Teams sehr gut gefallen, aber manche Figuren waren etwas zu stereotyp. Am schlimmsten da die blonde Pilotin, die in kurzem Rock und sexy Stiefeln auf (zugegebenermaßen spontanen) Einsatz geht, mitten im schlimmsten Gefecht ’ne Runde Eifersucht auspackt und unseren Held zwar ewig nicht gesehen oder gesprochen hat, aber plötzlich Ansprüche erhebt. Das war mir ein bisschen viel…

Die neue Perle unseres Helden ist hauptberuflich Callgirl, was ich ja mal den Oberhammer finde. Eine mutige Entscheidung, einer Hauptpersonen eine solche Profession zu geben.

Generell, und das ist das Clevere an diesem Buch, kann man hier nicht sagen, wer gut und böse ist. Man weiß schon: unser Held steht auf der richtigen Seite. Aber die moralischen Grenzen verschwimmen. Das ist, vor allem für ein Erstlingswerk, bemerkenswert, stimmig und gut gelungen.

Am Ende war ich mir nicht so sicher, ob die medizinische Besonderheit komplett Sinn macht, aber ich lass mich gern in Teil zwei überraschen, wie es mit dem Thema weitergeht.

Manchmal stimmt für mich der Lesefluss nicht so richtig, aber rein vom Schreiben her ist das Buch durchaus gelungen.

Ich geb 4 von 5 Bananen und freu mich auf Teil 2 (Venice Calling, 99Cent), der schon auf meinem Kindle auf mich wartet 😊

Tender is the Storm // Zärtlicher Sturm von Johanna Lindsey

Liebe Bananen,

ich hatte Lust auf den Wilden Westen: Cowboys, Indianer, Liebe ❤ was will man mehr? Und so fand Tender is the Storm (2.70€ als ebook) // Zärtlicher Sturm (0,60€ im Marketplace als Taschenbuch) von Johanna Lindsey den Weg zu mir, hier mal der Klappentext:

Headstrong heiress Sharisse Hammond wants no part of the New York society marriage that has been arranged for her. So she heads west across a vast and dangerous land — with no intention of honoring her agreement to become the mail-order bride of a rugged Arizona rancher.But Lucas Holt needs a wife — any wife — if his plan to destroy his most hated enemy is to succeed. And this gullible Eastern lady would do quite nicely. However, their separate schemes to use one another are complicated by raw, aching passion. For Lucas’s beautiful, unsuspecting pawn was not supposed to be so irresistible alluring. And freedom-loving Sharisse never dreamed she could ever desire one man so much!

Puh…liebe Bananen.

Immer, wenn ich ein Buch von Johanna dieser Tage lese, dann wunder ich mich: wie konnte das mal eine meiner Lieblingsautorinnen sein? Die Geschichten sind vorhersehbar, an manchen Stellen oft gehetzt, vieles wird gesagt statt gezeigt und bei allem Verständnis für Fiktion im Allgemeinen und das Genre des Liebesromans im Besonderen: alles wirkt so an den Haaren herbeigezogen…

Bei diesem Buch ist das leider nicht anders. Wieso sich dieses Werk auf meinem Kindle befand, kann ich so gar nicht mehr nachvollziehen. Fakt ist: es war da und ich hab es angefangen, nur um es dann erstmal wieder für eine ganze Weile keines Blickes zu würdigen. Es hat mich einfach nicht gefesselt…

Von jetzt an folgen einige Spoiler, also seid gewarnt!!!


Diese ganze Geschichte mit Markus und Slade war nicht nur für den Leser schnell durschauhbar, sondern man fragt sich auch: wie konnte das sonst keiner merken? Er ist beide? What???

Dann die Nummer mit Stephanie, Sharisses Schwester. Die kann sich zwar nicht gegen Daddy behaupten, als der seine erstgeborene an seinen Freund als Frau für dessen Sohn bestimmt, da sie ihrer Mutter so ähnlich ist und besagter Freund ebenfalls eine Schwäche für besagte Mutter hatte… What?, aber sich selbst als Mail Order Bride in den Wilden Westen zu schicken, das klingt nach einer guten Idee? Und dann, um auch wirklich allen anderen die Chance auf den „Worst Sister Ever“ Award zu vereiteln, nimmt sie Sharisse, als diese sich zum Einspringen bereit erklärt hat, einfach mal fix alle finanziellen Mittel weg – falls sie es sich doch noch anders überlegt. Für’n so ’ne fiese Möpp, wie wir im Ruhrpott sagen, kann’s kein Happy End geben. Und so kriegt sie dann zwar den Typ den sie unbedingt wollte (man weiß nur nicht so recht warum, denn man hat nicht den Eindruck, sie hätten viel Zeit miteinander verbracht…), aber der Sex ist dann mies. Mir sei ein schadenfrohes höhöhö gestattet an dieser Stelle.

Was man dem Buch auf die Pro-Seite schreiben kann: ich hab’s, warum auch immer, zu Ende gelesen.

Contra: die Figuren sind nicht so liebenswert, ist mir eigentlich egal ob die verwöhnte New Yorker Bratze und der herrische Alphole Cowboy mit Racheglüsten glücklich miteinander werden oder nicht. Die Story ist wüst, absurd und stellenweise einfach nur verwirrend.

Lest auch die (englische) Review bei den Smart Bitches (Spoiler-Alert!!).

Fazit: Wenn ihr müsst, weil ihr ein Lindsey Fan sein, dann lest es. Wenn ihr nach einer schönen Geschichte zum „mal eben schnell weglesen“ sucht, dann lauft bitte schnell weg – das hier wird euch keine Freude machen.

2 von 5 Bananen, simpel, weil ich es bis zum Ende geschafft habe.

 

Once Upon a Time in Scotland von Kam McKellar (The MacLarens of Balmorie #5)

Hallo, liebe Bananen!!

Urlaub vorbei, ich bin wieder da!! Wie Spannendes hab ich erlebt, viel Tolles hab ich gelesen 😀 Unter anderem Teil 5 der Reihe um die sexy halbschottischen Ex-Soldaten jetzt Ferienhausschlossbesitzer. Und wie schon in den ersten vier Büchern ist auch beim aktuellsten Teil alles super 😂

Geschiedene Single Mom Abbie und sexy Ex-Soldat Liam finden sich gleich gut, aber Abbies Zeit in Schottland ist begrenzt – hat das Zukunft?? 

Ja 😍

Fazit: McKellar schreibt ganz wundervoll 😍 An den Geschichten ist nicht viel Handlung dran, man lernt sich kennen oder trifft sich wieder, Liebe & sexy times liegen in der Luft, es gibt ein klein bisschen Drama und am Ende sind alle happy und verliebt. Wer sich eine tolle kleine Liebesgeschichte gönnen will, der ist hier goldrichtig!! Da bleibt nur noch eins zu sagen: wann kommt Teil 6? 😁

5 von 5 Bananen

Kaufen könnt ihr es aktuell als englisches eBook für nur 2.99€. 

The MacLarens of Balmorie Reihe

#1 Mad About Plaid

#2 A Scot Like You

#3 The Trouble With Kilts

#4 Any Scot of Mine

#5 Once Upon a Time in Scotland