Once Upon a Time in Scotland von Kam McKellar (The MacLarens of Balmorie #5)

Hallo, liebe Bananen!!

Urlaub vorbei, ich bin wieder da!! Wie Spannendes hab ich erlebt, viel Tolles hab ich gelesen 😀 Unter anderem Teil 5 der Reihe um die sexy halbschottischen Ex-Soldaten jetzt Ferienhausschlossbesitzer. Und wie schon in den ersten vier Büchern ist auch beim aktuellsten Teil alles super 😂

Geschiedene Single Mom Abbie und sexy Ex-Soldat Liam finden sich gleich gut, aber Abbies Zeit in Schottland ist begrenzt – hat das Zukunft?? 

Ja 😍

Fazit: McKellar schreibt ganz wundervoll 😍 An den Geschichten ist nicht viel Handlung dran, man lernt sich kennen oder trifft sich wieder, Liebe & sexy times liegen in der Luft, es gibt ein klein bisschen Drama und am Ende sind alle happy und verliebt. Wer sich eine tolle kleine Liebesgeschichte gönnen will, der ist hier goldrichtig!! Da bleibt nur noch eins zu sagen: wann kommt Teil 6? 😁

5 von 5 Bananen

Kaufen könnt ihr es aktuell als englisches eBook für nur 2.99€. 

The MacLarens of Balmorie Reihe

#1 Mad About Plaid

#2 A Scot Like You

#3 The Trouble With Kilts

#4 Any Scot of Mine

#5 Once Upon a Time in Scotland

Advertisements

Any Scot of Mine von Kam McKellar

  • Titel: Any Scot of Mine
  • Autor: Kam McKellar
  • Reihe: The MacLarens of Balmorie #4

Klappentext
In Kam McKellar’s 4th sexy contemporary Scottish romance, it’s been twelve years since Ross MacLaren saw Harper Dean. Now, she’s left Kentucky for Scotland to take back what she claims is rightfully hers—her father’s lost whisky-making recipes. Ross has no intention of giving the woman who broke his teenage heart anything at all. But Harper has other ideas and getting around a six-foot-three Highlander is nothing to a country girl. She’s not giving up, even if that means a little criminal activity is in order…


Harper kommt nach dem Tod ihres Vaters nach Schottland, um dort Bierbrau-Rezepte einzufordern, die ihr Vater mit seiner Ex-Fast-Frau erdacht hat. Auch wenn sie weiß, dass nichts mehr die Familien-Destillerie retten kann, so hat sie es ihrem alten Herrn doch auf dem Sterbebett versprochen und will nun natürlich ihr Wort halten.

Sie mietet sich im Gästehaus von Balmorie Castle ein und begibt sich auf die Suche nach Ross, dem Sohn der Ex-Fast-Frau, ihrem Ex-Fast-Stiefbruder und ihre erste große Liebe. Beide merken schnell, dass auch an ihren Gefühlen nicht viel Ex ist – jedoch sind das zu Beginn eher negative Emotionen, die schnell überkochen. Beide glauben, der jeweils andere hätte sich sang und klanglos von dannen gemacht und die viel deklarierte Liebe nur vorgespielt.

Trotz allen Misstrauens merken die beiden, dass sie einander nicht egal sind – ganz im Gegenteil. Durch die gemeinsame Suche nach den Rezepten müssen sie viel Zeit miteinander verbringen und so werden schnell die kleinen Schmetterlinge wieder aktiv. Doch oh Schreck: das gesuchte Notizbuch wird gefunden – aber weit und breit keine Rezepte zu finden!! Statt dessen fällt ein Zettelchen heraus: Ross hat ihn damals geschrieben, Harper nie bekommen, und so nahm das Elend seinen Lauf….

Kaum hab ich’s in der Rezension zu Teil #3 lautstark gelobt, schon kehrt sich in Teil #4 alles um 😀 Was ist denn da los? Ich dachte wirklich, McKellar hält nichts von unnötiger Konflikt-in-die-Länge-Zieherei…aber scheinbar leider doch 😦 Das ganze Missverständnis zwischen Ross und Harper basiert auf besagtem kleinen Zettelchen, und als Harper die Wahrheit um dieses existenzielle Stückchen Papier herausfindet, da sagt sie es Ross nicht einfach – OH NEIN! Sie läuft weg und kriegt die Krise, weil sie es ihm sagen muss (sehr richtig, gut erkannt, Herzchen), aber nicht will (WARUM um Himmels Willen nicht?????). Den Teil empfand ich als nervig, weil ich es einfach nicht nachvollziehen konnte.

Um direkt im Anschluss noch mal auf hohem Niveau weiter zu meckern: nachdem jetzt die ganzen MacLaren Helden Ex-Marines waren, konnte Ross, der Bierflaschenlabeldesigner (allein für dieses Wort hat sich heute das Aufstehen gelohnt :D) an Overkill-Sexyness nicht mithalten. Auch fraglich, wieso der Knabe in so guter körperlicher Form ist….Aber ok, das ist ein kurzes Geschichtlein, wir wollen uns hier nicht an fehlenden, eigentlich unnötigen Details aufhalten.

Fazit: Im Verhältnis zu den ersten drei Teilen kleine Schwächen, aber immer noch der Hammer. Hab sogar meine Haltestelle verpasst 😀 ein gutes Zeichen, wie ich finde. Wer die Reihe liest, muss hier weitermachen und wird nicht enttäuscht sein. Wann kommt endlich der nächste Teil? ^^

Für 2,68€ gibt’s den Spass bei Amazon käuflich zu erwerben.

5 von 5 Bananen

The MacLarens of Balmorie Reihe
#1 Mad About Plaid
#2 A Scot Like You
#3 The Trouble With Kilts
#4 Any Scot of Mine
#5 Once Upon A Time in Scotland

The Trouble With Kilts von Kam McKellar

  • Titel: The Trouble With Kilts
  • Autor: Kam McKellar
  • Reihe: The MacLarens of Balmorie #3

Klappentext
The MacLarens of Balmorie series continues with Kam McKellar’s 3rd contemporary Scottish romance. Jamie is a wounded Highlander with an attitude and Riley is the kind of woman who can’t resist a challenge.

Riley Brooks’ life is in a tailspin. With divorce papers shoved into her suitcase, she takes off for a much needed vacation to Scotland to see her cousin Lucy wed Ian MacLaren. Highland romance is in the air, but she wants none of it. Neither does Jamie MacLaren. The Scottish farmer is pissed off and bitter, and wants to be left alone. But when Riley’s ex-husband shows up at the castle to reopen old wounds, misery loves company, and Riley and Jamie join forces with a little Scottish whisky to ease their hurts, and maybe open their hearts…

Aber hallo! Nach dem Teil 1 und 2 zum Warmlaufen waren, wird’s jetzt bisschen profunder hier. Riley ist geschieden (was ich in der Liebesromanwelt zwar eigentlich oll finde, denn da soll alles perfekt und ONE BIG LOVE sein – ich mein, wenn ich echtes Leben will, dann geh ich raus vor die Tür :D) und Jamie ist ein kriegsversehrter Soldat. Also mal nicht die perfekten Charaktere nach gesellschaftlichen Standards, die sich hier verlieben dürfen, sonder Leute, die ihr Leben gelebt und Dinge erlebt haben. Dafür, dass ich in meinen Romanen eigentlich am liebsten den unrealistischen Liebesschund hab, fand ich das hier echt Bombe 🙂 Mir hat es auch sehr gut gefallen, dass sich die beiden eine 6-monatige „Wartezeit“ verordnen, um erstmal alleine ihr jeweiliges Leben wieder auf die Kette zu kriegen. So kann man dann nämlich in eine neue Beziehung gehen, weil man das will und nicht, weil man jemanden braucht, der einen aus dem Elend zieht. Nice!!

Und wie spricht mir die gute Riley aus der Seele, als sie sagt:

„Thanks to all those romance novels she and her cousins had read, she was a sucker for hot men with accents, for warriors and heroes, for men who loved as hard as they fought.“

Badabing. So sieht’s aus 😀

Auch sehr schön ist, was dabei herauskommt, wenn Frauen Rachepläne schmieden 😀 Ich zitiere:

„I just want to bury him to his neck in snow and throw haggis at him.“

Wahrscheinlich ist das schlimmste daran für ’nen Schotten, dass hier gutes Haggis verschwendet wird 😀

Was ich an den Stories von McKellar mag, ist, dass die Konflikte und Missverständnisse zwar da – weil ja auch für die Story notwendig – sind, jedoch nicht unnötig in die Länge gezogen werden. Klar, das sind hier kurze Stories, da gibt’s halt eh nix langes. Aber ich glaube, die Autorin hätte es auch auf mehr Seiten durchaus drauf, die Glaubwürdigkeit der Geschichte aufrecht zu erhalten.

Fazit: Traumhaft. Sexy Ex-Marine-Schotte mit Akzent, cooles weibliches Pendant. Aber profunder als die ersten zwei Teile. Gute Sache. Die Autorin kann was und ich bin in love. Kam, bitte schreib was langes. So ’nen richtig richtig dicken Schinken. 4000 Seiten oder so. Das wünsch ich mir zu Weihnachten.

1,49€ kostet das Teil aktuell bei Amazon.

5 von 5 Bananen

The MacLarens of Balmorie Reihe
#1 Mad About Plaid
#2 A Scot Like You
#3 The Trouble With Kilts
#4 Any Scot of Mine
#5 Once Upon A Time in Scotland

A Scot Like You von Kam McKellar

  • Titel: A Scot Like You
  • Autor: Kam McKellar
  • Reihe: The MacLarens of Balmorie #2

Klappentext
In Kam McKellar’s 2nd contemporary Scottish romance, Kate Walker tries to restore her wild side by skinny-dipping in a loch while on vacation in Scotland. Too bad she gets caught by a rugged Highlander…

With Balmorie Guest House up and running, Devin MacLaren can finally focus on restoring the holiday cottages on the estate. Recently returned from war, all he wants is the peace and quiet only the Highlands can give him. With Kate’s arrival, that peace goes right out the window. As much as he’d like to avoid the sexy troublemaker, he needs her animal expertise to help his retired military dog, Hildie.

Despite their failed first (and second) meeting, Kate can’t help but be attracted to the solitary Highlander; there’s so much heat lurking behind those solemn eyes that she can’t seem to stay away. There’s more to Devin MacLaren than meets the eye. And while Hildie might need her help, it’s Devin who needs her heart.


Liebe Kam McKellar,

ich feier dich. Allgemein für alles, aber ganz konkret für Momente wie diesen:

„[…] and her break up with He Who shall Not Be Named (one Holden Morten who had earned himself the name Holdenmort for good reason).“

😀

Und mal fix noch ’nen philosophischen hinterher:

„And sometimes real life was better than fiction. Who knew?“

In der Hoffnung auf solche Momente lebt und liest man doch!!

Fazit: Also im Prinzip ist es wie Teil 1 mit anderen Leuten 😀 Aber: why fix if it’s not broken?? Teil 1 war toll, Teil 2 ist es auch. Es gibt Hunde (ja, Plural!!), es gibt wieder ’nen Ex-Marine-Highlander und wieder ’ne tolle Heldin. Sexy und witzig und spritzig und charmant mit viel Chemie zwischen den Charakteren. Ich frag mich, wie viel Freude diese Frau einem bringen kann, wenn sie mal ein richtig langes Buch schreibt…

Für 2,68€ gibt es das gute Stück bei Amazon.

5 von 5 Bananen

Mad about Plaid von Kam McKellar

  • Titel: Mad about Plaid
  • Autor: Kam McKellar
  • Reihe: The MacLarens of Balmorie #1

Klappentext
In Kam McKellar’s fun, sexy contemporary Scottish romance, Ian MacLaren—retired U.S. soldier turned Innkeeper is keeping his family legacy going. He and his brothers have moved to Scotland to farm the land, restore and rent out cottages, and convert the west wing of the five-hundred year old Balmorie Castle into a guest house. The last thing on his mind is a Highland romance. But tell that to his first visitor…

Lucy Walker isn’t a travel writer, but she’s taking her cousin’s place and going to Scotland anyway. Why she gets talked into these things, she doesn’t know. But what she does know is that Ian MacLaren is not the type of Innkeeper she was expecting. Her plan to take notes and record all of Balmorie’s amenities, so her cousin can then write a review, becomes more and more difficult to do when she has her very own Scottish Highlander as her tour guide. One who soon finds out the sexy travel writer isn’t who she claims to be…

 

Waren vor wenigen Tagen meine Worte noch „Wer ist wohlt Kam McKellar???“, so kann ich jetzt voll Freude sagen: „Kam McKellar ist meine neue beste Freundin“!!!

Lasst mich in einem Satz zusammenfassen, was die Herzen hüpfen lässt: Ex-US-Soldat, der halber Schotte ist! Ich elaboriere: Ex-Marine mit schottischem Akzent! Ich präzisiere: gleich ZWEI klassich-grandiose Romance-Richtungen wundervoll vereint!! Ich bin im Himmel – IM HIMMEL BIN ICH!!!

Ian ist der Traum meiner schlaflosen Nächte. Lucy ist eine von diesen sympathischen Heldinnen, mit denen man gern befreundet wär. Kam McKellar hat’s mit den Dialogen so richtig drauf und auch sonst ’ne flotte Schreibe. Beispiel gefällig?

„Could he be anymore condom worthy?“

DAS hab ich wirklich sehr gefeiert 😀

Auch schön:

„Dear Lord. He did not just call her lass. But he had and her inner fantasy girl screamed in delight.“

Fazit: Ich hab das Büchlein total verschlungen und in einem weggelesen.Ist auch leider viel zu kurz. Hintergrundstories der Protagonisten werden nur angeschnitten und alles ist natürlich sehr vorhersehbar, aber nicht auf die total nervige, sondern mehr auf eine normale Liebesroman-Weise. Held und Heldin sind super, Nebencharaktere auch (v.a. Hamish und Fran), Schottland ist eh der Hammer, toll geschrieben, super Dialoge, die Chemie stimmt und man will vor lauter Freude eigentlich konstant seufzen und in Ohnmacht fallen. Ich wünschte, es wär kein Buch sondern mein Leben 😀 Ex-Marine-Highlander, ich meine, damit ist ja wohl alles gesagt 😀 Aktuell gibt es das Teil für 2.28€ käuflich zu erwerben. Bitte tut euch den Gefallen und tauscht ein bisschen Geld gegen dieses pure Lesevergnügen.

5 von 5 Bananen

The MacLarens of Balmorie Reihe
#1 Mad About Plaid
#2 A Scot Like You
#3 The Trouble With Kilts
#4 Any Scot of Mine
#5 Once Upon A Time in Scotland